Gedruckte Sicherheit: Security Imaging mit der Xerox FreeFlow Variable Information Suite

Wenn Konzerttickets von Mega-Bands wie Rammstein, Depeche Mode oder den Red Hot Chili Peppers in den offiziellen Verkauf gehen, sind sie in der Regel nach wenigen Stunden vergriffen. Verzweifelte Fans sind dann nur allzu gerne bereit, für ihre heiß ersehnten Eintrittskarten auf Plattformen wie Ebay oder Viagogo ein Mehrfaches des ursprünglich verlangten Preises hinzulegen – und fallen dabei nicht selten auf Fälschungen rein, die spätestens bei der Einlasskontrolle zu höchst unliebsamen Überraschungen führen können.

Tatsächlich gehen monatlich rund 4 Millionen Dollar durch gefälschte Konzertkarten verloren. Doch das ist nur ein vergleichsweise kleines Beispiel für den Schaden, den Dokumentenfälscher weltweit anrichten. Der Verlust durch gefälschte Gutscheine etwa, der allein in den USA pro Jahr entsteht, beläuft sich auf 300 bis 600 Millionen Dollar – und der durch gefälschte Arzneimittel beträgt weltweit nahezu unglaubliche 233 Milliarden Dollar. Jahr für Jahr.

Fälschungsschutz kann teuer werden …
Schutz vor solchen Fälschungen können bestimmte Sicherheitsmerkmale bieten, die in das jeweilige Dokument integriert werden. Für Arzneimittel existiert so seit Februar 2019 ein aufwändiges Verifikationssystem, welches per sogenanntem Data Matrix Code und weiteren speziellen Vorrichtungen zur Erkennung von Verpackungsmanipulationen verhindern soll, dass Produktfälschungen in den Handel kommen.

Leider sind solche aufwändigen Maßnahmen jedoch nicht gerade billig. Die dafür benötigten Geräte, Spezialpapiere, -tinten und -toner können so sehr ins Geld gehen, dass so mancher überlegt, ob seine gedruckten oder digitalen Dokumente nicht doch auf zusätzliche Sicherheitsmerkmale verzichten könnten.

… muss es aber nicht
Es geht jedoch auch weitaus günstiger, ohne dabei Abstriche an den Sicherheitsstandards machen zu müssen. Mit den Tools der Xerox FreeFlow Variable Information Suite, einer äußerst schnellen Plattform zum Erstellen und Drucken personalisierter Dokumente, ist es möglich, bereits im Designprozess eine ganze Reihe von Sicherheitsmerkmalen in die Dokumente einzubringen, die dann auf jedem beliebigen Drucker ganz ohne teure Spezial-Supplies ausgegeben oder als PDF generiert werden können.

Bei völlig freier Gestaltung der Dokumente erlaubt es die FreeFlow Variable Information Suite, gleich fünf unterschiedliche Sicherheitstechnologien zur Anwendung zu bringen, die je nach Einsatzzweck einzeln oder in Kombination eingesetzt werden können:

  1. Xerox MicroText Marken sind winzige Buchstaben, kleiner als ein Punkt, die nur mithilfe einer Lupe auf dem Originaldokument lesbar sind. Im Falle einer Kopie verschwimmen sie zu einem Pixelbrei, der nur als einfache Linie wahrgenommen wird
  2. Xerox Infrarot Marken sind bei Tageslicht praktisch unsichtbar und können nur per IR-Kamera oder Geldscheinprüfer gelesen werden
  3. Xerox Fluorescent Marken werden unter einem gedruckten Muster verborgen und erst durch UV-/Schwarzlicht sichtbar
  4. Xerox Correlation Marken erzeugen ein gerastertes Moiré. Die darin verborgene Information kann durch leichtes Bewegen einer darüber gelegten Folie mit einem „Schlüsselraster“ sichtbar gemacht werden
  5. Die Xerox Pantograph Technologie erzeugt einen versteckten, mit bloßem Auge nicht sichtbaren Text, der erst beim Kopieren erscheint und beispielsweise Warnhinweise enthalten könnte

Unbegrenzte Möglichkeiten
Der für diese Anwendungen zum Einsatz kommende VI Design Express, ein Adobe InDesign Plug-in, ist jedoch nur eines der Tools der FreeFlow Variable Information Suite, die ebenfalls in der Lage ist, aus variablen Daten Barcodes oder passwortgeschützte PDFs zu erzeugen.

Je nach Größe und Komplexität des Druckauftrags können mit weiteren Datentools wie VI Design Pro, VI Compose oder VI eCompose serverbasiert und weitgehend automatisiert hochvolumige Aufträge zur Produktion analoger und digitaler Dokumente mit höchsten Sicherheitslevels abgewickelt werden.

Der vor kurzem vom renommierten Buyers Laboratory verliehene BLI PaceSetter Award ist ein schöner Beleg dafür, dass Xerox mit den Sicherheitsfeatures der FreeFlow Variable Information Suite ein echter Meilenstein in Sachen gedruckter Security gelungen ist!

Mehr zur Xerox FreeFlow Variable Information Suite

Ähnliche Beiträge

Abonnieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie wissen möchten, wie wir Ihre persönlichen Daten schützen, lesen Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinien.