Cloud Computing treibt Lösungsgeschäft an

von CRN Redaktion, Deutschland

Für immer mehr Unternehmen spielt Cloud Computing heute eine wichtige Rolle. Durch die Nutzung von Cloud-Diensten steigt gleichzeitig der Bedarf an innovativen Lösungen.

Laut dem Cloud-Monitor 2014 von KPMG und Bitkom Research setzen bereits 40 Prozent der Unternehmen in Deutschland auf Cloud-Lösungen. Dabei geht es heute um weit mehr, als etwa E-Mails abzulegen oder Kontakte zu verwalten. Die Firmen verlangen nach innovativen Lösungen, die sie dabei unterstützen, die Cloud optimal in ihren Alltag einzubinden und für ihren Erfolg einzusetzen. Nicht verwunderlich also, dass sich Cloud zu einer wichtigen Technologie für die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle entwickelt hat.

»Immer mehr Unternehmen entwickeln auf Basis von Cloud Computing neue Produkte und Dienste«, so Bitkom-Präsident Prof. Dieter Kempf. Wie diese Geschäftsmodelle genau aussehen, unterscheidet sich von Branche zu Branche. Zum Beispiel nutzen Ärzte Cloud-Angebote unter anderem dazu, rechenintensive dreidimensionale Bilder aus Kernspintomographen zu verarbeiten. Viele Landwirte statten ihre Erntefahrzeuge mit einem Tablet Computer und einer entsprechenden App aus, die per GPS ihre Position feststellt sowie über Mobilfunk mit einer elektronischen Plattform in der Cloud kommuniziert. In anderen Bereichen wie der Produktion helfen Cloud-Dienste dabei, Daten an einer zentralen Stelle zusammenzubringen, um sie so schnell analysieren zu können. Den Betrieben hilft dieses Vorgehen dabei, besser zu planen und dadurch umsichtiger und erfolgsversprechender wirtschaften zu können. Effizienz steht bei den meisten dieser Produkte und Dienste im Vordergrund.

Medienbrüche können diese Effizienz jedoch schnell ausbremsen, denn nur wenn Datenbestände tatsächlich vollständig sind, besitzen sie auch Aussagekraft. Deshalb müssen E-Mails ebenso in den Vorgang mit einfließen und in die Cloud-Anwendung wandern, wie andere Unterlagen, die lediglich in Papierform vorliegen. Entscheidend sind daher nicht nur innovative Cloud Dienste, sondern auch geeignete Zuspieler, die dabei helfen, die Daten sicher zu digitalisieren, damit sie in der gewünschten Anwendung zur Verfügung stehen. Für einst primär Hardware-orientierte Fachhändler bietet diese Entwicklung daher Risiken wie Chancen. Das Risiko auf Verlust ihres geschäftlichen Erfolges tragen sicherlich diejenigen, denen es auch künftig nicht gelingt, das enorme Potenzial im Lösungsgeschäft zu erkennen. Diejenigen, die Hardware und Software zu individuellen Lösungspaketen für ihre Kunden schnüren, stehen hingegen erst am Anfang eines sehr erfolgsversprechenden Weges.

Ähnliche Beiträge

Abonnieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Sie wissen möchten, wie wir Ihre persönlichen Daten schützen, lesen Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinien.