‚Set the Page Free‘ – 14 weltbekannte Künstler schildern ihre Sicht auf den Arbeitsplatz von heute und morgen

Seit der Aufspaltung der „alten“ Xerox in zwei unabhängige, börsennotierte Unternehmen, die am ersten Januar 2017 effektiv wurde, tritt der vormalige Geschäftsbereich ‚Business Process Outsourcing‘ als Conduent Incorporated am Markt auf, während sich die „neue“ Xerox ganz auf die Entwicklung und Vermarktung digitaler Drucktechnologien und ergänzender Services konzentriert. Diese Konzentration auf die Bereitstellung zukunftsweisender Geräte und Lösungen für die Arbeitsplätze von heute und morgen findet ihre Entsprechung in einem Claim, der zugleich Bezug auf die Firmenhistorie und den selbstgewählten Anspruch von Xerox nimmt: ‚Set the Page Free‘.

‚Page‘ steht dabei für digitale und gedruckte Seiten in jedweder nur denkbaren Form, und ‚free‘ für die Befreiung der Kommunikation von ihren traditionellen Fesseln, um so den ungehinderten und freien Informationsfluss zwischen Menschen und Maschinen zu ermöglichen, den die moderne Arbeitswelt dringend benötigt.

Im Zuge der weltweiten ‚Set the Page Free‘ Kampagne wurde jetzt ein Projekt gelauncht, welches ziemlich außergewöhnlich ist und für einiges Aufsehen sorgen wird: 14 weltbekannte Autoren, Dichter und Musiker verfassen gemeinsam eine Geschichte des Arbeitsplatzes von heute. Die Liste der an diesem Projekt beteiligten Künstler umfasst so prominente Namen wie Jonathan Safran Foer, dessen Romane auch hierzulande die Bestsellerlisten stürmten, oder den der großartigen Aimee Mann, deren „Bachelor No. 2“ zu meinen absoluten Lieblingsalben gehört.

Diese sich nach und nach entfaltende Story voller Überraschungen und unerwarteter Wendungen, die Ende November dieses Jahrs als Buch veröffentlicht werden wird, entsteht dabei nicht in der Abgeschiedenheit stiller Kämmerlein. Sie entsteht im engen und direkten Austausch zwischen den Autoren, der durch die Nutzung einer ganzen Reihe von Xerox Technologien ermöglicht wird, darunter diverse ConnectKey-Apps, XMPie-Personalisierung, Spracherkennung, DocuShare Flex und der Xerox Easy Translator Service. Das Projekt zeigt so auf exemplarische Weise, welche großartigen Ergebnisse das Zusammenspiel von Technik und kreativer Energie zutage fördern kann.

Wer sich über alle Details des ‚Set the Page free‘-Buchprojektes und seine prominenten Mitstreiter informieren möchte und wer vor allem fortlaufend über die neuesten Updates der Gemeinschaftsarbeit informiert werden möchte, dem sei ein Besuch von https://setthepagefree.com/ dringend ans Herz gelegt.

Ähnliche Beiträge

Abonnieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie wissen möchten, wie wir Ihre persönlichen Daten schützen, lesen Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinien.