Thomson Reuters kürt die 100 bedeutendsten Tech-Unternehmen der Welt

Als im Jahr 2008 die kanadische Thomson Corporation die bekannte und renommierte Nachrichtenagentur Reuters übernahm, entstand einer der weltweit größten Medienkonzerne: Thomson Reuters. Als „The Answer Company“ steht Thomson Reuters aber nicht nur für Echtzeit-News und multimedialen Content, sondern liefert auch Einblicke in und verlässliche Marktdaten für eine ganze Reihe von Industriesegmenten. Eine der „Answers“, die Thomson Reuters liefert, ist jene auf die Frage nach den einhundert bedeutendsten Technologieunternehmen der Welt, den „Top 100 Global Tech Leaders“. Laut Alex Paladino, seines Zeichens Global Managing Director der Thomson Reuters Technology Practice Group, zeichnet sich dieser elitäre Kreis von Unternehmen dadurch aus, dass sie „globale Herausforderungen durch den Einsatz einer oder mehrerer neuer Technologien angehen und sich nicht nur durch große Ideen hervortun, sondern auch die Mittel haben, diese umzusetzen.“

Die Auswahl dieser Top 100 erfolgt dabei nicht wie bei vergleichbaren Rankings auf Basis einer Umfrage, sondern analytisch: Mit Hilfe eines Algorithmus, der weltweit auf 5000 führende Tech-Unternehmen angelegt wird, werden die finanzielle Performance, das Vertrauen der Investoren, die Compliance, die Innovationskraft, das Umweltbewusstsein und eine Reihe weiterer Faktoren ausgewertet und gewichtet. In einem kurzen Video erläutert Alex Paladino den Prozess:

Eines der Unternehmen in dieser Liste heißt Xerox. Bereits zum 6. Mal in den Kreis der Tech Leaders berufen, waren es vor allem die ausgesprochen hohen Scores in den Bereichen Patentvergabe, soziale Verantwortung und nachhaltigen, umweltbewussten Handelns, die dafür ausschlaggebend waren. Und mit den geballten Forschungs- und Entwicklungsressourcen, die im Palo Alto Research Center (PARC), dem Xerox Research Center of Canada und dem Wilson Center for Research and Technology an Lösungen für heutige und künftige Problemstellungen arbeiten, stehen die Chancen mehr als gut, dass sich Xerox auch in den kommenden Jahren seinen Platz unter den Top 100 Tech Leaders sichern wird.

Ähnliche Beiträge

Abonnieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie wissen möchten, wie wir Ihre persönlichen Daten schützen, lesen Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinien.