Ein Gamechanger für den Digitaldruck

Als „Gamechanger“ werden Personen, Unternehmen oder Technologien bezeichnet, die geltende Regeln durch neue ersetzen und so Märkte tiefgreifend verändern. Die IT-Historie ist reich an solchen Paradigmenwechseln. Nur drei Beispiele von vielen: Das 1992 erschienene IBM Thinkpad 700C wurde zum neuen Benchmark für mobile Computer, Apples iPod und iTunes revolutionierte die gesamte Musikindustrie, und Ataris 1972 veröffentlichtes Computerspiel „Pong“ die Art und Weise, wie künftig gespielt wurde.

Die Technologie, der die US-amerikanische „Association for Print Technologie“ unlängst das Attribut „Industry Game-Changer“ sowie einen ihrer „Vanguard Breakthrough Awards“ verliehen hat, hat sicherlich nicht die globale Bedeutung der oben genannten Innovationen, aber sehr wohl das Potenzial, die Spielregeln innerhalb ihrer Branche zu ändern: Adaptive CMYK Plus von Xerox.

Mit Adaptive CMYK Plus ermöglicht Xerox die unkomplizierte und preisgünstige Erweiterung der traditionellen CMYK-Farbpalette durch eine Vielzahl fluoreszierender Farben, Gold, Silber und Weiß sowie die Möglichkeit, transparent zu drucken. Ausgelegt als optionales Zusatzkit für den ebenfalls brandneu erschienenen PrimeLink C9065/C9070 Drucker (sowie als ähnliches System für den Xerox Color C60/C70 Drucker), öffnet Adaptive CMYK Plus Druckdienstleistern und Designern neue Wachstumsfelder, da sie jetzt erstmals zu sehr attraktiven Preisen hochgradig individuelle Produkte wie Grußkarten, Flyer, Einladungen, Poster und Schilder mit Spezialfarben und -effekten kreieren können.

Auch der Drucker selbst verdient eine nähere Betrachtung: Trotz seiner enormen Geschwindigkeit von 70 Seiten pro Minute sind die Druckergebnisse durchgängig von höchster Qualität. Die Farbdrucke in einer Auflösung von 2400 x 2400dpi überzeugen mit feinsten Details, weichen Farbübergängen und exzellenter Farbgenauigkeit. Der PrimeLink C9065/C9070 Drucker ist in der Lage, auch schwere Grammaturen und überlange Druckbögen bis 660mm zu verarbeiten. Sein Einsatzspektrum wird dabei durch eine Reihe weiterer Zuführungs- und Endverarbeitungsoptionen noch einmal deutlich erweitert: Großraum-Papierbehälter für Überformate, Großraumauslage, Locher, Zwei-Seiten-Schneider und Squarefold-Trimmer für randlose Dokumente; und Module für Broschürenfalz, Wickelfalz und Wickel-/Leporellofalz lassen keine Wünsche offen und bieten Druckdienstleistern in Verbindung mit Adaptive CMYK Plus sehr starke Argumente, neue Märkte zu erobern und herkömmliche Technologien im wahrsten Sinne des Wortes blass aussehen zu lassen.

Ähnliche Beiträge

Abonnieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie wissen möchten, wie wir Ihre persönlichen Daten schützen, lesen Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinien.