Mehr Umsätze durch Xerox Supplies Service – Die Erfolgsgeschichte eines Partners

von Julian Patel – General Manager, Supplies Xerox Europe

Das Lebenselexier eines Unternehmens ist es, neue Kunden zu gewinnen. Über diesen Sachverhalt habe ich bereits geschrieben. Aber wie steht es eigentlich um die Möglichkeit, den Umsatz bei vorhanden Kunden zu steigern, indem weitere Dienstleistungen angeboten werden? Das wäre doch eine wahre Win-Win-Situation.
Kürzlich durften wir uns mit Gerhard Theuer – dem Eigentümer unseres deutschen Partners EDV Systeme Theuer – unterhalten. Er beschreibt seine Erfahrungen, wie er zusätzliche Einkünfte durch die Nutzung des Xerox Supplies Service gewinnen konnte.

Ein Managed Print Service, das Ihnen UND Ihren Kunden nutzt
EDV logo

Das Unternehmen EDV Systeme Gerhard Theuer wurde im Jahr 1989 gegründet und seit ungefähr eineinhalb Jahren werden auch Xerox Supplies vertrieben. Der eigentliche Geschäftsfokus liegt auf der Betreuung von IT-Netzwerken bei kleinen und mittelständischen Unternehmen aller Branchen. Es ist ein bunter Mix unterschiedlicher Klienten mit denen zusammen gearbeitet wird. Das reicht vom Ein-Personenunternehmen hin zu Betrieben mit 400 Angestellten. Die Idee, auch Managed Print Service anzubieten wurde bereits angedacht, aber wieder verworfen, da die herkömmlichen Modelle mit zusätzlichen Kosten und fixen Vertragslaufzeiten verbunden waren. Das Xerox Supplies Service erschien nun als Lösung, nach der gesucht wurde. Unbürokratisch, ohne zusätzliche Kosten zu verursachen, erlaubt es, Kunden eine gefragte Dienstleistung anbieten zu können. Gerhard Theuer erzählt: „Als mich Xerox darüber informiert hat, wollte ich es ausprobieren. Es erschien mir als gutes Mittel, meine Kundenbeziehungen weiter zu stärken. Mehr als das – es erlaubt meinen Kunden eine umfassend Lösung für die Nachbestückung mit Verbrauchsmaterialien zu liefern.“

EDV Systeme vertieft die Kundenbeziehungen durch das Xerox Supplies Service

Die Umsetzung funktionierte problemlos und unkompliziert – sowohl für Gerhard Theuer als auch für seine Kunden.
„Die Registrierung für das Xerox Supplies Service erfolgte äußerst einfach und angenehm. Das gilt auch im Falle der eigenen Kunden. Mit dem zusätzlichen Nutzen, dass sich das Tool komplikationslos und schnell installieren lässt“, so rekapituliert Gerhard Theuer seine Erfahrungen.

Es ist äußerst komplex, enge Kundenbeziehgungen in einem hoch kompetitiven Markt aufzubauen.
Das Xerox Supplies Service unterstützt diese Bemühung indem es alle Netzwerk-Drucker (nicht nur Xerox-Geräte) und den Füllstand aller Druckerpartonen beobachtet. Es informiert, wenn Nachschub benötigt wird, mindert somit den administrativen Aufwand für den Endkonsumenten und sichert kontinuierlichen Umsatz. Das Xerox Supplies Service liefert Ihnen und Ihren Kunden eine ansprechende Lösung, um Druckerumgebungen zu betreuen. Es zeigt die vorhandene Hardware an und dokumentiert das Nutzverhalten. So können Sie beratende und passgenaue Empfehlungen beim Kauf neuer Geräte geben.

Anfänglich beim ersten Kunden installiert, durfte Gerhard Theuer feststellen, dass es zur Überzeugungsarbeit nicht mehr als das persönliche Kundengespräch braucht. Gegenwärtig sind es 15 Endkunden und 106 Geräte, die Gerhard Theuer in seinem Konto erfasst hat. Die Anzahl wächst ständig. Für Gerhard Theuer erscheinen die Vorteile des Xerox Supplies Services dabei vielfältig: „Es sichert uns zusätzliche Umsätze und wir setzen aktuelle Marktrends um. Ich erachte das Xerox Supplies Service als einen wichtigen Schlüssel, um unsere Geschäftstätigkeit zu vertiefen. Wir schätzen das Xerox Supplies Service wegen der Übersichtlichkeit, dass es weder mit Kosten noch Verträgen verbunden ist und dass sich Anwendung und Implementierung einfach umsetzen lassen.“

Nutzen Sie das Xerox Supplies Service, um geschäftlich zu wachsen. Das ist tatsächlich eine großartige Geschichte über einen kleinen Reseller, der das Xerox Supplies Service clever zu nutzen versteht. Warum nicht das Gleiche machen. Besuchen Sie doch die Xerox Supplies Service Homepage und erfahren Sie mehr durch unser neues Video.

Ähnliche Beiträge

Abonnieren

One Comment

  1. […] [EDITOR’S NOTE] Click here to read this blog in German […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Sie wissen möchten, wie wir Ihre persönlichen Daten schützen, lesen Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinien.