Eine Studie, über die wir sprechen sollten

“Channels to MPS in Europe, a review of European channel-led managed print services programmes”, unter diesem Titel veröffentlichten die Marktforscher von Quocirca Mitte Januar 2017 die jüngsten Zahlen und Einschätzungen des europäischen Marktes für Managed Print Services. Der Report, die Neuauflage einer zuletzt 2014 durchgeführten Marktanalyse, untersucht nicht nur die jeweiligen Angebote der führenden Anbieter von MPS-Lösungen, sondern behandelt eine Reihe weiterer interessanter Fragestellungen:

  • Welche Markttreiber beschleunigen die Adaption von Managed Print Services bei Endkunden und Resellern?
  • Welche Voraussetzungen müssen Reseller mitbringen, um MPS-Lösungen effektiv anbieten zu können?
  • Welche Risiken birgt ein mangelhaft vorbereiteter Start in ein neues Geschäftsmodell wie MPS?
  • Welche unterschiedlichen MPS-Modelle gibt es und welche Anforderungen stellen diese an den Channel?
  • Wie schnell zahlt sich ein Investment in MPS für Channelpartner aus?
  • Von welchen sonstigen Services kann der Channel innerhalb der kommenden zwei Jahre am stärksten profitieren?

Um alle Antworten auf diese und viele weitere aktuelle Fragen rund um das Thema Managed Print Services zu erhalten, führt wohl kein Weg am Erwerb der kostenpflichtigen Studie vorbei. Aber da wohl nur die wenigsten von Ihnen in ihrer Budgetplanung diesen Posten berücksichtigt haben, folgen hier einige besonders interessante Teilergebnisse in grafischer Aufbereitung:

MPS-Adaption im Channel; Ländervergleich

Auswirkungen der Adaption von MPS auf das Geschäftsergebnis

Einschätzung des Geschäftspotenzials bestimmter Lösungen und Services

Für alle Reseller, die auf der Suche nach einem Hersteller sind, der gemeinsam mit ihnen das volle Geschäftspotenzial von MPS-Lösungen entfaltet, ist jedoch vor allem ein Teil der Quocirca-Studie von besonderem Interesse: Die Analyse der Breite, Tiefe und Stärke der MPS-Portfolios der führenden Anbieter. Und wer will es uns von Xerox verdenken, wenn wir Ihnen diese Grafik nicht besonders ans Herz legen würden:

Wenn Sie nun selber herausfinden möchten, warum wir diese Spitzenposition seit Jahren einnehmen und wie wir Ihnen dabei helfen können, ein eigenes schlagkräftiges Managed Services-Angebot für Ihre bestehenden und neuen Kunden zu entwickeln, dann sollten wir dringend miteinander reden! Und den Einstieg zu diesem Gespräch finden Sie >> hier.

Ähnliche Beiträge

Abonnieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie wissen möchten, wie wir Ihre persönlichen Daten schützen, lesen Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinien.